Höcher Kinder schmücken Pflanzinsel und damit ist der Frühling im Dorf

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Was machen Kinder während der Corona-Krise? Kein Kindergarten in Höchen, keine Schule und alles hat zu. Da kommt bei Kindern schnell Langeweile auf.  Angela Hirsch, selbst Mutter zweier Kinder hatte eine schöne Idee. Sie malte zusammen mit ihren Kindern Steine bunt an und gab die Idee und das Vorhaben weiter an andere Eltern. So entstand eine richtig große Menge an toll angemalten Steinen. Das Besondere an der Aktion war natürlich, dass die Steine nicht als Deko für den eigenen Garten gedacht waren, sondern als kleine fröhliche Blickpunkte der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wurden. „Das Bemalen der Steine mit den Kindern hat einfach nur Riesenspaß gemacht“, so Angela, und, „für die Kinder war es ein Extravergnügen, das Dorf damit zu schmücken“. Wunderschöne kleine Hingucker liegen jetzt in den Pflanzinseln in der Dorfmitte. So ein bisschen sieht es dort aus, als wäre der Osterhase unterwegs gewesen. So schön bunt, fröhlich und selbstgemacht. Auch wurde die Kohlenlore an „der Dreispitze“ in Höchen wieder österlich geschmückt. „Ein bisschen Frühling und ein bisschen Freude muss auch in dieser schweren Zeit sein“, so der „ Kohlenlore-Schmücker“ Horst Hornberger. Das kreative Arbeiten geschah selbstverständlich im Rahmen des bis dahin noch erlaubten Handelns in der Öffentlichkeit. Die Ortsvorsteherin bedankt sich für die Umsetzung der schönen Ideen für unser Dorf. Eva-Maria Scherer  
die Pflanzinsel, Ecke Marienstraße/Dunzweilerstraße Foto: Angela Hirsch
die Kohlenlore, Ecke Saar-Pfalz-Straße/Websweilerstraße Foto: Horst Hornberger