Bug-Fix-Bild
Bug-Fix-Bild

Weihnachtsfeier beim TuS Höchen

Auch in diesem Jahr fand am 2. Adventssonntag beim TuS Höchen die Weihnachtsfeier in der Glanhalle statt. Die Übungsleiter hatten wieder ein tolles Programm zusammengestellt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Horst Hornberger, zeigten die einzelnen Übungsleiter mit den Kindern ihre Darbietungen. Vorher wurden noch die einzelnen Übungsleiter vorgestellt und der Vorstand bedankte sich für das Engagement und überreichte jedem ein kleines Präsent. Bei dieser Gelegenheit wurden auch Turnerinnen, die in diesem Jahr an verschiedenen Turnieren erfolgreich teilgenommen haben, geehrt und auch Mitglieder des Vereins für jahrzehntelange Teilnahme beim Sportabzeichen.

 

Beim Programm machten den Anfang die allgemeine Turnstunde Mädchen ab 6 Jahre unter der Leitung von Melina Lauer. Dann kamen die Kleinsten des Vereins die Eltern-Kind-Turnstunde unter der Leitung von Susanne Graff. Im Anschluss folgten die Vorschulkinder mit ihrem Tanz unter der Leitung von Sandra Bauer und Felicia Faber. Nach einem kurzen Umbau auf der Bühne zeigten die Mädchen der Leistungsgruppe unter der Leitung von Sabine Sorg ihr Können.

 

Anschließend folgte die Gymnastik/Tanzgruppe von 5 bis 14 Jahre unter der Leitung von Anna-Lena Glößner und Annika Lambert. Nun gab es eine Tanzvorführung der Tanzgruppe „Jamakema“. Den Schlusspunkt setzte die Step-Aerobic-Gruppe unter der Leitung von Brigitte Faber.

 

Es folgte nun das Theaterstück „Die Bremer Stadtmusikanten“, das von Susanne Graff und Kai Jakob in den letzten Monaten einstudiert wurde und vom begeisterten Publikum den verdienten Applaus erntete. In dieser aufgepeppten Version des schönen Märchens möchte der Hahn ein Star werden und hat sich bei DSDS beworben. Er wird zum Casting nach Bremen eingeladen und so macht er sich mit seinen drei Freunden, die leider recht wenig von seinen Fähigkeiten halten, auf den Weg. Mitten im Wald sagt dann der Navi (nachtaktiver Verlaufsinstinkt) des Esels, dass die Tiere sich rettungslos verirrt haben. Allerdings bietet sich dem Hahn noch die Chance, einer musikliebenden Räuberbande vorzusingen, um so den anderen Tieren zu beweisen, dass er doch Talent hat.

 

Dann kam wie in jedem Jahr der Nikolaus vorbei. Die Kinder trugen ihm Lieder und Gedichte vor und wurden von ihm mit einem Turnbeutel und einem Schokoladenweihnachtsmann beschenkt.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Spender von Kuchen und natürlich an die vielen Helfer, die diesen schönen Nachmittag den Kindern möglich gemacht haben.

erstellt am: 15.12.2017 / SB

Überschrift zu den Anhängen

Quellenangabe(n)
Text:Sandra Bauer
Bild(er):Michael Müller