Bug-Fix-Bild
Bug-Fix-Bild

Ökumen. Mittagstisch- eine Einladung beider Kirchengemeinden

Ökumen. Mittagstisch-

eine Einladung beider Kirchengemeinden

Die protestantische und die katholische Kirchengemeinde unseres Ortes bieten am

Sonntag 27. Mai ab 11.00 Uhr in der Unterkirche

einen ökumenischen Mittagstisch an. Ökumenisch deshalb, weil die Idee der Ökumene  im Alltag gelebt werden soll und nicht nur auf wenige Veranstaltungen im Jahr beschränkt sein sollte. Ökumenisch auch deshalb, weil unabhängig von der Konfessionszugehörigkeit es angenehmer ist, Gemeinschaft  zu erleben und insbesondere in Gemeinschaft zu essen. Es ist daran gedacht diesen Mittagstisch anfänglich im 2-monatigen Rhythmus anzubieten, immer am letzten Sonntag in ungeraden Monaten. Die Häufigkeit wird davon abhängen, wie viele Helferinnen und Helfer die beiden Kirchengemeinden finden, um dieses Angebot stemmen zu können.

Eingeladen sind alle, ob junge oder ältere Mitbürger, ob Familien mit Kindern oder Alleinstehende. Das Mittagessen soll zum Selbstkostenpreis abgegeben werden. Kinder bis 12 Jahre zahlen die Hälfte für das Mittagessen und alle Kinder und Jugendliche zahlen die Hälfte für nichtalkoholische Getränke. Das Essen wird bis auf einige Beilagen grundsätzlich von der örtlichen Metzgerei Missy geliefert werden.

Am Sonntag 27.Mai wird angeboten:

Schweinerollbraten mit Soße, Gemüse und als Beilage Baquette. Als Nachtisch wird Kuchen und Kaffee gereicht. Der Preis für Hauptgericht und Nachspeise wird insgesamt 8 ,-- € für Erwachsene betragen.

Da die Veranstalter nicht wissen, wie viele Höcher von dem Angebot Gebrauch machen werden, ist eine Anmeldung bis einschließlich Dienstag 22.Mai 2018 erforderlich und zwar bei:

Frau Christel Gebhard Tel. 7821 oder

Frau Gisela Jakob         Tel. 80277

Der 1. Ökumenische Mittagstisch soll zugleich auch ein Test sein, ob dieses Angebot von der Bevölkerung angenommen wird. Es soll aber auch eine Werbung sein, zukünftige Helferinnen und Helfer zu finden.

Wenn Sie die Idee des ökumen. Mittagstisches gut finden, sollten Sie sich auf jeden Fall zum Essen anmelden. Vielleicht könnten Sie sich auch dazu entschließen,  als Helferin oder Helfer zukünftig mitzuwirken. Die protestantische und katholische Kirchengemeinde würden sich darüber sehr freuen.

erstellt am: 28.04.2018 / SB

Quellenangabe(n)
Text:Klaus Knapp